Ausbildung zur Pflege­fachfrau/ zum Pflege­fachmann

Alles auf einen Blick!

Ausbildung zur Pflegefachfrau /
zum Pflegefachmann

Die Gliederung in einen theoretischen und einen praktischen Teil macht die Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann abwechslungsreich und bereitet gezielt auf den vielseitigen Tätigkeitsbereich vor.

0Jahre

Ausbildungs-
dauer

0h

Schulischer
Unterricht

0h

Praktische
Ausbildung

01.09.

Ausbildungs-
beginn

Lernort Schule

Während der Unterrichtsblocks mit insgesamt 2.100 Stunden stehen folgende Fächer auf dem Programm:

  • Gestaltung von Arbeits- und Beziehungsprozessen
  • Unterstützung bei der selbstbestimmten Lebensführung und Selbstpflege
  • Gesundheit und Entwicklung fördern
  • Pflegehandeln in kurativen Prozessen und Akutsituationen
  • Pflegehandeln in ausgewählten Pflegeanlässen

Lernort Praxis

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt im Wechsel mit der Schule über 3 Jahre hinweg und umfasst 2.500 Stunden. Eine Praxisanleitung übernimmt gemäß eines Ausbildungsplans in Abstimmung mit der Schule die Ausbildung in der täglichen Pflege direkt am Arbeitsplatz. Die Auszubildenen sind in diesen fünf Bereichen im Einsatz:

  • Stationäre Akutpflege
  • Stationäre Langzeitpflege
  • Ambulante Akut- und Langzeitpflege
  • Allgemein-, geronto-, kinder- oder jugendpsychiatrische Versorgung
  • Pädiatrische Versorgung

Ausbildungsvergütung

Deine Ausbildungsvergütung wird sich wie folgt staffeln:

1. Ausbildungsjahr
ca. 1.100 €
2. Ausbildungsjahr
ca. 1.200 €
3. Ausbildungsjahr
ca. 1.300 €

Immer offen für Neues

 

Mitbestimmen

Angehende und sich weiterbildende Pflegefachfrauen bzw. Pflegfachmänner können den Unterricht mitbestimmen: Sie initiieren Projekte und führen sie – unterstützt von den Lernbegleiter:innen – auch selbst durch. Dies ist Teil des kooperativen Führungsstils in unserer Berufsfachschule für Pflege.

Voraussetzung

Für die Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann:

  • Realschulabschluss oder gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss oder
  • Erfolgreicher Abschluss der Mittelschule und zweijährige Berufsausbildung oder
  • Alten- oder Krankenpflegehelferausbildung

Projekte

Während der gesamten Ausbildungszeit vertiefen die Auszubildenden ihre Kenntnisse in praxisbezogenen Unterrichtsprojekten, mit Besuchen von Fachmessen und Kongressen sowie durch Besichtigungen verschiedener Einrichtungen.

Häufige Fragen und Antworten

Nein. Weder bei der generalisierten Pflegeausbildung noch bei der Pflegefachhelfer:innenausbildung musst du Schulgeld bezahlen.

Deine Ausbildung findet im Blockunterricht statt, d.h. du bist ca. 3 Wochen in der Schule und dann wieder ein paar Wochen in deiner Praxisstelle.

Frage am besten in deiner Einrichtung nach. Viele Träger der praktischen Ausbildung unterstützen ihre Azubis. Auch kannst du bei der Agentur für Arbeit nachfragen.

Mo – Do von 08:30 Uhr – 15:30 Uhr und Freitag 08:30 – 13:45 Uhr

Freitags findet um 14:00 Uhr der Deutschförderunterricht statt. Außerdem gibt es einmal wöchentlich einen Vertiefungsunterricht. Auch finden regelmäßige Lernberatungsgespräche statt um dich beim Lernen zu unterstützen.

Bewerbung?
Her damit!

Du interessierst dich für einen Ausbildungsplatz an unserer Schule? Ruf uns an, wenn Du Fragen hast, schicke uns Deine Bewerbung per E-Mail oder nutze unser Online-Formular.

Jetzt bewerben